»Oh, guck mal, Ella ist aber gerne bei ihrer Mama

auf dem Arm. Wie die sich ankuschelt…«

Herzstück

Das pädagogische Programm B.A.S.E.® Babywatching

Förderung von Feinfühligkeit und Empathie, als Prävention gegen Angst und Aggression

Ein kleines Baby schaut seine Mutter an, wenn sie mit ihm spricht. Es fühlt sich offensichtlich geborgen in ihrem Arm. Die Situation ist nichts Ungewöhnliches, aber hier sitzt eine ganze Kitagruppe und beobachtet die Interaktion zwischen Mutter und Kind ganz genau: Was sagt die Mama zu ihrem Kind, wie reagiert das kleine Baby… Unser „erstes“ Baby Randy war gerade erst ein paar Wochen alt, als es uns zum ersten Mal zu uns ins Familienzentrum kam. Rund ein Jahr lang besuchte Randy uns mit seiner Mama einmal in der Woche, manchmal war auch der Papa mit dabei. Mit fast einem Jahr konnte er schon ganz viel selber machen. Inzwischen ist bereits unsere 6. Baby-Zeit zu Ende gegangen: Ein Jahr lang war Lennart mit seiner Mama Anja „unser Baby“.

Für viele Einzelkinder ist es die erste und oft auch einzige Möglichkeit, bei der Entwicklung eines Babys dabei zu sein. Sie lernen das Verhalten zu beschreiben und zu analysieren. Hierzu ist die Erzieherin als B.A.S.E.®Gruppenleiterin besonders geschult und unterstützt die Kinder durch gezielte Fragen, die helfen, sich in die Emotionen und Motivationen von Mutter, Vater und Kind einzufühlen. Auch die Eltern genießen diese Zeit mit ihrem Kind. Sie freuen sich, ihre Freude über das Kind zu teilen. Wenn die Babys sich mit einigen Wochen ihrer Umwelt zuwenden, treten die Kindergartenkinder mit ihnen in Kontakt, erleben deren Aufmerksamkeit und lernen aus den Reaktionen. Nachdem das Programm nun schon viele Jahre läuft, sind wir im Familienzentrum von der Qualität und Nachhaltigkeit des Babywatchings und der Baby-Begegnung überzeugt. Wie Studien zeigen, hat sich auch bei uns der Umgang und das Bindungsverhalten der Kinder positiv verändert: Babywatching wirkt auf alle Beteiligten wie eine Schule der Empathie. > mehr Info auf www.base-babywatching.de

Machen Sie mit als Baby-Eltern-Team!

Ab Donnerstag, den 11.01.2024 starten wir mit Maisie und ihrer Mutter Anna in ein weiteres Babywatching Jahr, jeweils donnerstags vormittags in der Kita St. Sophia.

Wir laden Sie herzlich ein, an diesem wunderbaren Projekt mitzuwirken. Melden Sie sich einfach mit Ihrem Baby (ab dem 2. Lebensmonat) bei uns an! Unsere Kitakinder freuen sich schon auf eine neue spannende Babywatching-Zeit!

„Unsere“ Babies: Randy, Elsa, Thalia, Ella und Lennard